Physiotherapie – Kinesiotherapie, Rehabilitation, Hydrokinese Therapie – Bewegungsrehabilitation im Thermalwasser

Den Körper rehabilitieren um der Person das Gleichgewicht wiederzugeben: wir vertrauen Sie erfahrenen Händen an

In unserem Thermalzentrum wird den motorischen rehabilitativen Therapien und der Genesung sehr viel Platz gegeben. Sie werden sowohl in der Kabine durchgeführt als auch im Thermalwasser. Das gemeinsame Ziel ist der Wiederaufbau der Gelenke, die Stärkung der Muskulatur, die Rehabilitation der Sehnen- und Bänderstrukturen, indem der Muskeltonus erhöht wird. Die Behandlung ist immer individuell, da der Rehabilitationsweg der jeweiligen Situation und der Symptomatologie des einzelnen Gastes gewidmet ist.

Besonders die Hydrokinese Therapie erlaubt durch die Temperatur des Thermalwassers, eine tiefere therapeutische Wirkung, ist muskelentspannend, und durch das Schwimmen im Wasser wird die Überlastung der Gelenke vermieden. Außerdem erlaubt der passive Widerstand gegen die Bewegung des Thermalwassers ein Muskeltraining.

Kinesiotherapie


Die kinesiotherapeutische Behandlung ist empfohlen für Rehabilitation und Genesung von Behinderungen, die durch zahlreiche Krankheiten entstanden sein können. Die ideale Ergänzung zur klassischen Thermalkur wird denjenigen empfohlen, die einen Eingriff hinter sich haben oder nach Knochenbrüchen, um auf eine solche Weise wieder den Gebrauch der Gelenke zu regenerieren, um die Muskulatur zu stärken, um die Struktur der Sehnen, Bänder, Muskeln und Glieder zu rehabilitieren, indem der Tonus von diesen erhöht wird. Um die größtmögliche Wiederherstellung der Unabhängigkeit des Patienten zu erlangen und für die größte Auswirkung des Rehabilitationsprogrammes ist die Beziehung zwischen dem Gast und dem Physiotherapeuten äußerst wichtig. Die „Rehabilitationstherapeuten“ sind die „Reisebegleiter“ unserer Gäste: sie verfolgen den Rehabilitationsweg, wobei sie jeder übrig gebliebenen Kapazität der Person größte Bedeutung beimessen, um sie zur größtmöglichen Funktionalität und Fähigkeit zu bringen. Wir nutzen die einfachen und manuellen kinesiotherapeutischen Techniken und die funktionelle Rehabilitation, sowie Massagemethoden, die zu dem therapeutischen Wissen der Rehabilitationsmedizin gehören.
Die Hydrokinesitherapie ist das medizinische Fachgebiet, das man empfiehlt, um Bewegungsstörungen durch Wasser zu heilen. Das Thermalwasser Becken, in dem die Rehabilitationstherapien durchgeführt werden ermöglicht therapeutische Bewegungen im Wasser auf eine angenehme und sichere Art und Weise, ohne dass der Patient schwimmen muss. Das Resultat der Behandlung im Thermalwasser vereinigt die Wirkung des Wassers mit der der körperlichen Übung. Die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Thermalwassers sind bereits vor langer Zeit als unterstützend und therapeutisch erkannt worden, bei der Behandlung von osteoartikularen Störungen (Rückenschmerzen, Arthrose, Osteoporose), neuromotorischen Störungen (Lähmungen, demyelinisierende Erkrankungen, Parkinson), Kreislaufstörungen (Venen Insuffizienz der Beine), orthopädischen Störungen (nach einem Trauma und nach einem chirurgischen orthopädischen Eingriff) oder nach einem chirurgischen Eingriff an der Brust. Bewegung im Wasser ist auch Empfohlen um sich Fit zu halten und als Vorbeugung vor den Schäden der Alterung und des Bewegungsmangels.

Die Wassertemperatur von 34°- 36 °C übt eine positive Rolle auf den gesamten Körper aus in Bezug auf Muskeln, Gelenke und Nervensystem. Indem das Auftriebs Prinzip genutzt wird, vermeidet man, die Gelenke überzustrapazieren, der gesamte Muskel-Bänder-Apparat entspannt sich, man fördert eine schnellere Verstärkung der Muskelkraft und -funktionalität und man bewegt sich leichter, auch wenn man übergewichtig ist. Außerdem verursacht der zur Bewegung passive Widerstand des Wassers dem eingetauchten Körper eine wohltuende Massage, wobei Erleichterung vom Schmerz und von den muskulären Spasmen geboten wird. Die Wasserenergie ermöglicht durch den hydrostatischen Druck die unteren Gliedmaßen bei den orthopädischen Krankheiten frühzeitig und progressiv zu belasten, wobei außerdem die Funktionalität der Venen und Arterien unterstützt wird. Unter dem psychologischen Aspekt: das Eintauchen ins Schwimmbad ist ein wichtiger Augenblick zur Prüfung der eigenen Kapazitäten. Die Bewegung im Wasser trägt dazu bei, eine positive Beziehung mit der umgebenden Realität herzustellen, um zusätzlich Verbesserungsabsichten zu stimulieren und unterstützt das Erreichen der größtmöglichen Unabhängigkeit und die Suche nach einer guten Lebensqualität.