Unsere Thermalpools

Die einhüllende Umarmung des Thermalwassers in unseren Pools

Mit seiner einladenden Atmosphäre und seinem intensiven Charme ist das Hotel Savoia Thermæ & Spa der ideale Ort, um sich selbst etwas Gutes zu tun und zu entspannen, während man sich sanft vom warmen Thermalwasser unseres Innen– und Außenpools wiegen lässt.

3 herrliche Thermalpools mit salz-, brom– und jodhaltigem Wasser, das mit einer Temperatur von 87 °C direkt dem Untergrund entnommen wird und dann mit einer Temperatur von 34-36 °C in 2 warme Thermalpools (kommunizierende Innen– und Außenbecken) und einer Temperatur von 27-29 °C in den kühlen Thermalpool einfließt.

Warmer Innenpool

TEMPERATUR
34 – 36 °C
TIEFE
1.20 – 1.40 m
FLÄCHE
210 m²

Das Thermalhallenbad ist eine wahre Oase der Entspannung, in die unsere Gäste auch in den kältesten Jahreszeiten eintauchen und intensives Wohlbefinden erleben können.

Ein der Erholung gewidmeter Ort, wo Sie ein regenerierendes Bad im kostbaren Thermalwasser genießen können, das in der ganzen Welt für seine wohltuenden und heilenden Eigenschaften bekannt ist.

Warmer Außenpool

TEMPERATUR
34 – 36 °C
TIEFE
1.20 – 1.40 m
FLÄCHE
280 m²

Der Thermalaußenpool ist ein wahres Thermalparadies mitten im Grünen und vom herrlichen Hotelpark umgeben, in dem Sie im Schatten exotischer Palmen entspannen können.

Ein Tagtraum, in dem Sie sich zu jeder Jahreszeit von den sanften Streicheleinheiten der Unterwassermassagen und Nackenduschen in unseren herrlichen Thermalpools in Abano Terme verwöhnen lassen können.

Kühler Außenpool

TEMPERATUR
27 – 29 °C
TIEFE
1.35 – 1.50 m
FLÄCHE
100 m²

Die gesundheitsfördernde Kraft des Thermalwassers bietet unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis intensiven Wohlbefindens.

Die finnische Methode sieht nach der Sauna eine Abkühlungsphase, ein kurzes Eintauchen in das kalte Wasser unseres Außenpools vor.

Die regenerierenden Eigenschaften des Wassers verbinden sich mit der Energie der Natur und begleiten Sie in eine auf Harmonie ausgerichtete Dimension.

Thermalwasser:
ein einzigartiger Reichtum

Die Thermalwässer des Euganeischen Beckens meteorischen Ursprungs sammeln sich in den unberührten Becken der Monti Lessini auf den venezianischen Voralpen in einer Höhe von etwa 1500 Metern.

Daraufhin fließen sie bis in eine Tiefe von 2000-3000 Metern ab, wo sie mit Mineralsalzen angereichert werden, und nachdem sie die 80 Kilometer zurückgelegt haben, die nötig sind, um die Euganeischen Thermen zu erreichen, kommen sie mit extrem hohen Temperaturen, die sogar über 85 °C erreichen können, wieder an die Oberfläche.

Es wird davon ausgegangen, dass die Verweilzeit im Untergrund in der Größenordnung von Zehntausenden von Jahren liegt.

Dieses Wasser wird aufgrund seiner chemisch-physikalischen und therapeutischen Eigenschaften nach einer noch heute gebräuchlichen, konsolidierten medizinischen Klassifizierung aus den 1930er Jahren als salz-, brom– und jodhältiges Hyperthermalwasser definiert.

Aufgelöste Elektrolyte, wie Natrium und Chlor, sowie ein hoher Stickstoffgehalt, der bis zu 90 % der Gesamtgase erreichen kann, sind für die sogenannte Reifephase des Thermalschlamms notwendig

In der Tat verwandelt sich die Tonmatrix über einen Zeitraum von etwa zwei Monaten dank des konstanten Flusses von hyperthermalem Wasser in einen Schlamm mit hervorragenden entzündungshemmenden Eigenschaften.

Die besten Angebote, um das Hotel Savoia zu erleben